___My FaLl WiLl Be FoR YoU___ Gratis bloggen bei
myblog.de

Design by Celtic-Fantasy
vielmehr andersherum

"Was hastn da um?" statischer Blick auf den Hals
"N Halsband..."
"Sadist?" dreckiges Lachen
"Nee, Masochist."
"Wasn das?" nicht verstehen in den braunen Augen
"Das Gegenteil davon..." kopfschuetteln beendet das Gespraech.


"Magst du das?" die Hand schwebt ueber dem Gesicht
"Ja..."
"Und das?" der Wachs rinnt am Jochbein weiter herunter zum Kiefer
"mhmm..."
"Und das?!" Mit einem Ruck beissen sich die Tropfen an die Mundwinkel
"Nein verdammte Scheisse!"


"Warum denn so?"
"Weils anders halt besser geht..." rotwerden
"Aber...das..."
"Komm schon..." ruckeln an der hose
"Ich hab das noch nie gemacht."
"Das sagen sie alle..." leise vor sich hingemurmelt


Zwischen wem finden diese Dialoge statt?
13.5.07 21:12


denken lassen

glaubst dran
dass ich dich dort stehen lass'
ohne grund und wort
ohne antwort auf die frage
deines lebens

glaubst dran
dass ich dich gesehen hab'
ohne denken und verstand
ohne ergebnis aus der rechnung
deines lebens

glaubst dran
dass ich dich verstanden hab'
ohne gefuehl und emotion
ohne loesung aus der gleichung
deines lebensweges

du hast's geglaubt
oder nee
hast's vielmehr gedacht
und ich lass's dich weiterdenken
13.05.2007
13.5.07 21:04


Blauer Samt

Ich bin voll aufm oldschool trip im moment. das album "blauer samt" von torch laeuft hier rauf und runter...
jaja. die welt brennt *smile*
das hab ich damals gehoert als wir immer an der schule gesessen haben bzw. im park. das war vor...ich glaub mittlerweile sind es schon sechs jahre. oder fast. hamma. ich hab die musik von torch an die leudde da draussen gebracht. ich weiss noch, dass derr cash immer die sekte gehoert hat und wir immer den spruch gebracht haben: "fickt euch, die sekte."
*lach*
ich hab glaub ich noch fotos davon igendwo auf meinem rechner. aber ich weiss nich genau wo. das war dann auch die fetenzeit in meiner wohnung *smile* da war dann die zimmeraufteilung auch von vorneherein ganz klar. wohnzimmer war der hauptraum und der allgemeine umschlagplatz fuer alkoholika, die galerie obendrueber war fuer die philosophen (schoenen gruss an meine FfL und den blegge *smile*). die kueche war laberraum, der flur treffpunkt fuer klokuesser. mein schlafzimmer war der absolute darkroom. ich will bis heute nicht wissen was da alles abgegangen ist. ich glaub der rekord lag bei sechs leuten in meinem bett... das damalige zimmer meiner sis war ein kiffertreffpunkt mit schummerlicht und portisheah mukke. das gaestezimmer war der ablegeraum fuer klamotten, rucksaecke und besoffene.
ja und das musikspektrum reichte damals von nirvana bis beginner ueber punkrock bis hin zu kommerz trance. und immer dabei war unser cliquenschlager: Fuechse live von beginner ft. samy etc.pp.

das warn noch zeiten!
da war eigentlich montags das generelle thema was passiert und gelaufen ist und es wurde eigentlich prinzipiell schon der naechste partytermin gesetzt.
da konnte man noch ein we durchfeiern ohne probleme *smile*
13.5.07 15:36


stirb nicht

schönes herz
du blutest...ich kann es fühlen
ich kann es riechen

der asphalt schwimmt
im dreck der wochen
deine tränen
in jeder pfütze
fühl ich deinen schmerz
dein bangen
wie durch einen nebelschleier

kleiner engel
du weinst...ich kann es sehen
ich kann es hören

draussen fliegt
die welt vorbei
an deinem fenster
blüht eine schwarze rose
verwelkt mit deinem traum
vergeht mit deinem blut

lieber freund
du tust dir weh
ich kann es hörn an deiner stimme
ich kann es fühlen
in meiner brust

verdammt ich kann es denken
schlimmer noch
ich kann's verstehen

weil du mir so ähnlich bist.

[wir haben zusammen geblutet
wir haben zusammen geweint
wir haben zusammen getrauert
wir haben gemeinsam geheilt
und jetzt...
jetzt bin alleine glücklich
ich fühl mich manchmal wohl
ich bin alleine auf dem weg
und du bist in rufweite...
aber du kannst mich nicht hören -
selbst dann nicht, wenn ich schreie]

flügellos
im traum der jahre schwimmend
im glaubenlosen taumel
in rausch, ekzess und negativ

haltlos, rastlos
eingesperrt in freiheit
warst du
waren wir...
bin ich manchmal noch

fliegend fällst du
und ich spür die angst
in deiner haut
in deinem auge

werd frei
geh weiter
gib nicht auf...

es mag sein
was du gesagt
es mag geschehen
was du erwähnt
und es mag kommen
was du geschrieben

stirb nicht
das wäre verschwendung.
11.5.07 12:10


nicht

wenn er wartet
dann bitte nicht auf sie
wart' nicht mehr
geliebtes herz
wart nicht mehr
auf den letzten ton
den letzten strich

wenn er wartet
dann bitte nicht auf das
wart' nicht mehr
mir heilige seel'
wart' nicht mehr
auf den letzten kuss
das letzte wort

wenn er wartet
dann bitte nicht auf hoffnung
denn die ist fort
in seiner welt
wart' nicht mehr
engelgleicher teufel
wart' nicht mehr

es ist vorbei.
(denn du hast es beendet...)
10.05.07
andreas b.
10.5.07 13:29


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Archiv and x if you x be x